Boulderfläche
0
Quadratmeter
Topropefläche
0
Quadratmeter
Kinderbereich
0
Quadratmeter
Mehr als
0
Boulder

Die Boulderhalle

Die Boulderhalle bietet euch auf 3000m² eine schier unendliche Anzahl an Routen. Dabei ist für jeden, vom Einsteiger bis hin zum Profi etwas dabei. Die ganze Halle wurde zu eurer Sicherheit mit den besten Weichbodenmatten (Bänfer) ausgelegt, die der Markt bietet.

Auf bis zu 4,5m Höhe warten interessante Routen, lange Traversen, große Überhänge, verspielte Ecken und vieles mehr auf euch. Unsere Boulder fordern dabei eure Technik und Kraft so richtig heraus!

Als Highlights gibt es einen 9m langen Überhang und eine riesige Wettkampfwand. Damit es nicht langweilig wird, schrauben unsere Routenbauer jede Woche die Routen in einem Wandbereich um. So gibt es immer neue Herausforderungen in jedem Level für euch zu bewältigen. Im Übrigen haben wir eine prima Lüftungsanlage, die den Chalk aus der Luft und somit vor euren Nasen nur so wegsaugt!


Umschraubturnus

Bei uns wird jeden Donnerstag ein Hallensektor umgeschraubt.
Somit gibt es jede Woche ca. 50 neue Boulder, mit frisch gesäuberten Griffen, in allen Schwierigkeitsgraden!

Traversen

In unregelmäßigen Abständen werden auch Quergänge, sogenannte Traversen, bei uns geschraubt.
Dazu werden lila Griffe verwendet und durch ein farbiges Blättchen die entsprechende Schwierigkeit markiert.

Event-Boulder

Außerhalb unserer Farbskala findet ihr auch spezielle Boulder von Wettkämpfen und Veranstaltungen. Diese sind extra markiert und haben einen Hinweis für den Startgriff des Boulders (S), den Bonusgriff (B) und den Topgriff (T).


So läufts bei uns im E4

E4 Regeln des Boulderns

Schwierigkeitein nach
Fontainebleau-Skala

E4 Schwierigkeitein nach der Fontainebleau-Skala

V-SkalaFB-Block-SkalaFB-Traverse-Skala
3a3b
3b3c
3c4a
4a4b
4b4c
4c5a
5a5b
5b5c
V05c5c+
5c+6a
V16a6a+
6a+6b
V26b6b+
V36b+6c
V46c6c+
V56c+7a
V67a7b
V77b7b+
V87b+7c
V97c7c+
V107c+8a
V118a8a+

  • Connector.

    Volumen

    Bei uns findet man in der ganzen Halle verteilt, vorrangig eckige, hölzerne Wandstrukturelemente in den Farben schwarz und neongrün. Diese dürfen unabhängig von der gewählten Routenfarbe immer mitbenutzt werden.

  • Connector.

    Start

    Es gibt beim Bouldern Routen, die sowohl im Stehen als auch im Sitzen starten. Im E4 kommen Sitzstarts erst ab dem Level blau vor. Startgriffe, also dort wo man mit den Händen beginnt, sind bei uns mit einem oder zwei kleinen weißen Knöpfen markiert. Erst wenn die Füße von der Matte an die Wand gebracht werden, sollte weiter gegriffen bzw. weiter gebouldert werden. Bei einem Sitzstart sind zuerst Hände und Füße an die Wand zu bringen, der Hintern verlässt als letztes den Boden.

  • Connector.

    Schwierigkeitsgrade

    In welchem Niveau eine Route ungefähr eingestuft wird, kann mit Hilfe unserer Farbskala herausgefunden werden. Dabei ist es wichtig zu wissen, dass es sich um eine grobe Einordnung handelt und ein fließender Übergang von der darunterliegenden zur nächsthöheren Farbe besteht.

    Eine Besonderheit bilden die roten Boulder und unsere Wettkampfwand (im hinteren Hallenteil rechts). Hier werden alle Routen mit einem farbigen Blättchen markiert, welches den Schwierigkeitsgrad des Boulders anzeigt. Es kann also vorkommen, dass z. B. ein Boulder mit gelben Griffen von der Schwierigkeit dem schwarzen Level zuzuordnen ist und deshalb mit einem schwarzen Blättchen markiert wurde.

  • Connector.

    Topgriff & rote Linie

    Topgriff: Um einen Boulder korrekt gelöst zu haben, sollte der oberste Griff einer Route (Topgriff) möglichst kontrolliert mit beiden Händen kurz gehalten werden. In den Ausstiegsbereichen (ohne rote Linie) gilt die Route als geschafft, wenn nach oben ausgestiegen wird (Mantlebewegung).

    Rote Linie: Mit der roten Linie am oberen Rand der Wand haben wir den Teil der Wände markiert, bei denen aus Sicherheitsgründen kein Aussteigen mehr erlaubt ist (Wandhöhe mehr als 3,50 m).


Die Boulderhalle – Eine Draufsicht

Boulderhalle E4 Draufsicht