2020 im E4 – Ein Boulderproblem der anderen Sorte…

Ein verrücktes Jahr geht zu Ende... Unser Leitspruch wurde von höheren Mächten umgedreht und so standen wir 2020 vor Problemen, für die wir noch keine Lösungen parat hatten...

Wir schauen noch einmal zurück und stellen fest, dass uns die neuen Herausforderungen des vergangenen Jahres stark an Situationen erinnern, wenn wir vor neuen Bouldern stehen - doch 2020 war ein Boulderproblem der anderen Sorte:

Nach einem starken, aber viel zu kurzem Start in die Wintersaison, gab es im März bereits den ersten großen Rückschlag. Du merkst Du fällst und spürst bereits, das wird nicht gut gehn... Du landest hart und musst Dich erst einmal neu orientieren - Wie kann es nun weitergehen?
Ein neuer Trainingsplan muss her - Support von allen Seiten wird dringend benötigt - die Pause alleine durchstehen ...schier unmöglich! Doch irgendwie müssen wir da durch - wir rappeln uns auf - es ist zäh - die Zeit vergeht viel zu langsam ohne all die täglich lachenden Gesichter im E4... Der Frühling kommt und geht und wir sitzen immer noch alle zuhause...

Doch mit den ersten Sommersonnenstrahlen, werden auch unsre Hallen wieder mit Licht durchflutet und nach all der Stille und Leere nur endlich wieder gefüllt mit Menschen & Musik, Geschrei & Gelächter, Chalk & Schweiß, ...Wir sind überglücklich als es im Juni endlich weitergehen kann mit unserem Projekt 2020. 

Wir geben zu, wir hatten es unterschätzt und mussten uns somit erst an die neuen Bedingungen anpassen: Masken, Desinfektionsmittel, Abstand, ...
Sehr diszipliniert packen wir das Boulderproblem 2020 erneut an und kämpfen uns voran! Mit viel Schweiß & Fleiß geht es durch die Sommermonate. Der Herbst kommt und erschwert die Konditionen weiter... Etwas ängstlich tasten wir uns voran - bei jeder Bewegung höchste Konzentration - größte Vorsicht beim Belasten des nächsten Trittes - tief eingeatmet und weiter gegriffen...

Doch bei der nächsten Schlüsselstelle stürzen wir wieder ab, denn kein noch so versiert technischer Move hilft uns dran zu bleiben, wenn der Lockdown an der Tür klopft... Es geht im Sturzflug hinab! Reicht das Crashpad aus, um uns sicher aufzufangen? Wie lange müssen wir verweilen, bis es weitergehen kann? Was können wir tun, um da durch zu kommen?

Und so rätseln wir und warten wir wieder ab, bereiten uns vor, halten zusammen, unterstützen uns wo es nur geht und hoffen, dass wir den Topout 2021 erreichen können und dieses Projekt, das wir uns ja nicht mal selbst ausgesucht haben... hinter uns lassen zu können!

Image

Wir wünschen Euch allen von ganzem Herzen, dass Ihr durchhaltet!!!

Bleibt dran & bleibt gesund!

Hoffentlich können wir bald wieder gemeinsam richtige Boulderprobleme lösen!

Euer E4