E4 Legends Competition 2019 1771

E4 Legends Competition 2018

E4 Legends Competition 2018

Nach zwei Tagen voller aufregender Produktneuheiten und jeder Menge interessanter Gespräche auf der Halls and Walls war der große Showwettkampf E4 Legends für viele Messebesucher genau das richtige Event, um die Messe ausklingen zu lassen. Die Boulderhalle E4 hatte internationale Bouldergrößen eingeladen, sich vier knüppelharten Boulder-Problemen zu stellen.

Zwölf Athleten/Innen (Alexander Averdunk (Deutschland), Alex Khazanov (Israel), Jan Hojer (Deutschland), Majid Shokat (Iran), Philipp Martin (Deutschland), Yannik Flohé (Deutschland), Afra Hönig (Deutschland), Alma Bestvater (Deutschland), Martha Karpeter (Deutschland), Mia Baumann (Deutschland), Mona Kellner (Deutschland), Rut Monsech (Spanien)) ließen es sich nicht nehmen, sich dieser Herausforderung zu stellen.

Vor etwa 500 mitfiebernden Zuschauern in der Halle gaben die Athleten Alles. Für alle, die nicht live dabei sein konnten, machte es die Klettermafia möglich, den Wettkampf im Livestream oder im Nachhinein auf YouTube zu verfolgen. Dieses Angebot nutzen bisher etwa 12000 Zuschauer. Fünf internationale Routenschrauber sorgten mit einzigartigen Boulder-Problemen dafür, dass den Teilnehmer/Innen alles abverlangt wurde. Boulders Kletterhallenservice unterstützte sie dabei mit spektakulären Griffneuheiten. Egal ob winzige Leistengriffe oder dynamische Sprünge, es war voller Einsatz gefordert. In die Bewertung ging sowohl die Zahl der erreichten Zielgriffe, als auch die dafür benötigten Versuche ein. Am Schluss standen Alma Bestvater und Alex Khazanov ganz oben auf dem Treppchen und konnten sich über lautstarken Beifall und ein sattes Preisgeld freuen. Fazit: Ausgelassene Stimmung, knifflige Boulder und motivierte Topathleten machten E4 Legends zu einem spannenden Showwettkampf.

Ein besonderes Dankeschön geht dabei an die Sponsoren CLIF Bar und Boulders Kletterhallen Service ohne die dieses einmalige Event nicht möglich gewesen wäre.

Image Image