Ergebnisse der 5. offenen Nürnberger Stadtmeisterschaft

Wow, was für ein Event.

Am vergangenen Samstag war es mal wieder soweit. Anlässlich der 5. offenen Nürnberger Stadtmeisterschaft im Bouldern, suchte die Boulderhalle E4, die besten und vielseitigsten Athleten der Region.
Trotz des schönen Wetters und der durch die 2 Feiertage zum verreisen einladenden Woche, ließen es sich viele nicht nehmen, unserem Event beizuwohnen.

Die 30 Qualifikations- und 6 Final Boulder, gesetzt durch Worldcup Routesetter Dirk Uhlig, dem Schrauberteam des E4 und unterstützt durch Kuba Jurek aus Danzig, sowie Worldcup Routesetter Robert Leistner aus Dresden, hatten es wieder einmal in sich.

Das nicht nur reine Finger bzw. Oberarmkraft im E4 gefragt ist, gefällt bekannter Maßen nicht jedem. Das aber Bouldern und Klettern auch weit mehr sein kann, als Minileisten weg zu bolzen, zeigten die unterschiedlichen Probleme.
So musste man sich auch mal überwinden und eine 4 Meter lange und doch recht schmale Rampe hoch zu rennen oder sich mühsam statisch hoch zu eiern.

Nach 5 Stunden standen die Teilnehmer des Damen und Herren Finales, sowie die Gewinner der Altersklassen ü. 40 weiblich & männlich sowie Jugend weiblich & männlich fest.

Doch bevor sich die Finalteilnehmer einen großartigen Schlagabtausch lieferten, galt es sich im Weitsprung Contest zu messen. Diese Konstruktion kam erstmalig beim Frankenjura Festival zum Einsatz, bei der Alex Megos damals eine Weite von 3,20Meter bezwang. Gestartet wurde bei einer Weite von 1,60m. Das sich scheinbar wahre Spezialisten dieser Randsportart im Teilnehmerfeld befanden, zeigt die Siegerweite von 3,40 Meter, welche unter frenetischen Anfeuerungen des Publikums erreicht wurde.

Zu Beginn des Finales der besten 5 Damen und Herren war die Stimmung dann so richtig am kochen und untermalt von Schwarzlicht und Flutlichtscheinwerfern, lieferten die Teilnehmer ein hochspannendes Finale ab, welches schlussendlich Afra Hönig und Peter Würth für sich entscheiden konnten.

Ein ganz großen Dank geht an alle Mitarbeiter, ohne die das Event nicht in dieser Form möglich gewesen wäre.

Weiterhin möchten wir uns bei all unseren Sponsoren und Partnern bedanken, die uns die Preise zur Verfügung gestellt haben.

Danke auch an die Teilnehmer für diese grandiose Stimmung. Wir freuen uns schon auf das nächste Event.

Die Ergebnisse der Vorrunde findest du hier.